Max Plattner Trio im Musikpavillon Linz
Events Kultur

Musik im Pavillon: Max Plattner Trio

Gratiskonzerte unter freiem Himmel, dieses Mal mit: Max Plattner Trio.

Hättet ihr’s gewusst? Hinter grünen Blättern und ein paar Blumen versteckt sich direkt neben der Donau der Linzer Musikpavillon, eine Outdoor-Bühne, auf der in den warmen Monaten des Jahres regelmäßig Gratis-Konzerte stattfinden. Letzten Sonntag mit dem Max Plattner Trio – das haben wir uns genauer angesehen. 

Eigentlich merkt man es schon auf der Donaulände. Es ist Sonntag, die Sonne scheint, nur die Bäume neben der Donau spenden etwas kühlen Schatten. In der Ferne hört man Autos über die Autobahnbrücke fahren, Spazierende lachen hier und da, sonst ist nicht viel los – bis Musik aus der Hecke kommt. Saxophon, um genau zu sein.

Es ist Lorenzo Sighel, der da unter freiem Himmel spielt. Er sitzt am Rand der Outdoor-Bühne im Linzer Musikpavillon, mit Blick durch etwas Grün bis auf die Donau wärmt er sich für den Auftritt heute Abend auf. Da wird er nämlich gemeinsam mit Marco Stagni am Kontrabass und Max Plattner am Schlagzeug Jazz zum Besten geben. Sie sind das Max Plattner Trio, zwei Italiener und ein Tiroler, der jetzt aber in Linz wohnt, und obwohl sie aus drei verschiedenen Ecken Europas kommen, ja, obwohl sie sogar in drei verschiedenen Städten wohnen, machen die drei feinsten Jazz zusammen.

Credit: Max Plattner Trio

Wie das funktioniert, mit den Proben, dem Zusammenspielen, dem Aufeinander-Reagieren? “Es ist wie ein Käfig”, meint Lorenzo, meint das aber gar nicht einengend. Eher im Gegenteil: Innerhalb des Rahmens kann man improvisieren, musizieren, miteinander kreativ sein. Damit das Ganze gut klingt und auch funktioniert, braucht es einfach ein paar Eckpunkte, an denen man sich orientiert. Das funktioniert bei den dreien sehr gut: Zwischen Auftritten spielt jeder für sich, in Linz, in Bozen, in Trento – vor Shows wird noch einmal kurz gemeinsam geprobt. Und dann – geht’s einfach los.

Musik unter freiem Himmel, bei freiem Eintritt

Dieses Mal ist es eben der Linzer Musikpavillon, der die Bühne dafür bietet – mitten in der Stadt, mitten im Geschehen, und doch ziemlich versteckt hinter all dem Gebüsch. Die Konzerte, die hier stattfinden, sind immer gratis und auch immer ziemlich unterschiedlich: Donnerstags steht Blasmusik am Plan, Freitag und Samstag gibt es Folk, Pop, Blues oder Gesang. Und Sonntag? Sonntag ist Jazz-Tag.

Das kann sich hören lassen – beim Max Plattner Trio sowieso. Als wir uns treffen, sind es noch ein paar Stunden bis zum Auftritt. Erst wird aufgebaut, Soundcheck gemacht und etwas geprobt, unter raschelnden Bäumen und blauem Himmel. Wir fragen nach: Wenn ihr euch nur mit eurer Musik vorstellen müsstet – wie klingt das? Und – wie klingt Linz? Kein Problem für die drei Musiker – Musik als Antwort, nichts scheint leichter zu sein. Wie das klingt, das hört ihr in unseren Instagram-Stories. Und wer sich selbst vom Musikpavillon überzeugen möchte, geht beim nächsten Mal am besten hin: Hier findet ihr die aktuellen Termine.


Schleichwerbung nein Danke!
Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – das ist hier aber nicht der Fall, dieser Artikel ist gänzlich unbezahlt entstanden. Was wir damit sagen wollen: Lasst euch nicht verarschen im Medienkonsum!